Mehlwürmer im Vergleich zu Soldatenfliegenlarven

Mehlwürmer im Vergleich zu Soldatenfliegenlarven

Hühner lieben es, Insekten zu fressen. Sie sind immer ganz aufgeregt, wenn sie sie sehen und kommen jedes Mal auf den leckeren Snack zugerannt. Hast du dich einmal gefragt, worin der Unterschied zwischen Mehlwürmer oder Soldatenfliegenlarven bestehen und welche für deine Tiere am besten sind?

Key Facts über Mehlwürmer:

Die Larven des Mehlkäfers (Tenebrio molitor) werden als Mehlwürmer bezeichnet. Sie sind weltweit verbreitet und bewohnen Mulm und verrottendes Holz. In der menschlichen Umgebung sind sie häufig im Mehl und anderen Getreideprodukten aufzufinden. Ursprünglich galten sie als Garten- und Ernteschädlinge, doch sind sie für verschiedene Tiere essbar.

Mehlwürmer sind geeignet als Tierfutter, da sie reich an Proteinen sind und etwa 50 % Eiweiß, 25 % Fett und 7 % Ballaststoffe enthalten.

Eine enorme Menge an Eiweiß kann zu verschiedenen Gesundheitsproblemen wie Gicht oder einer unausgewogenen Ernährung führen. Mit durchschnittlich 1-10 Mehlwürmern pro Huhn reicht jedoch eine Handvoll Mehlwürmer aus, um die Proteinzufuhr zu erhöhen und die Legeleistung Ihrer Hühner zu verbessern.

Die Soldatenfliegenlarven

Die Larven der Schwarzen Soldatenfliege sind die Piranhas der Insektenwelt. Sie sind in der Lage, eine Vielzahl von Abfällen zu fressen und können schnell das Doppelte ihres Körpergewichts pro Tag verzehren. Sie sind besonders als organische Resteverwerter bekannt. Unsere Soldatenfliegenlarven werden mit organischen Abfällen gemästet, die anderenfalls auf Mülldeponien landen und Methan ausstoßen, dass das Klima 20-Mal stärker belastet als Kohlendioxid. Aus 30kg Abfall werden 1kg leckere getrocknete Soldatenfliegenlarven hergestellt.

Wie jedes andere Insekt durchläuft auch die Schwarze Soldatenfliege eine vollständige Metamorphose vom Ei über die Larve und Puppe bis hin zum erwachsenen Tier. Ihr Lebenszyklus kann in der freien Natur etwa 45 Tage dauern. Wenn sie jedoch für kommerzielle Zwecke gezüchtet werden, kann die Zeit vom Schlüpfen bis zur Ernte bis zu 15 Tage betragen. Diese kurze Zeitspanne vom Schlüpfen bis zur Ernte macht die Larven der Schwarzen Soldatenfliege zum wirtschaftlichsten Insekt in der Aufzucht. Dadurch, dass die Soldatenfliege in ihrem Fliegenstadium nicht frisst, kann sie keine Krankheiten wie andere Fliegenarten übertragen. Als Fliege paart sie sich und legt Ihre Nachkömmlinge in Eier ab. 

Vorteile der Schwarzen Soldatenfliegen

Die Larven der Schwarzen Soldatenfliege enthalten etwa Eiweiß (38%), Fett (30%) und genügend Mengen an Ballaststoffen (10 %) und Kalzium (3 %). Dieses Nährstoffprofil kann je nach dem, was sie fressen, variieren. Die Larven der Schwarzen Soldatenfliege enthalten Proteine, die den Hühnern in der Mauser helfen können, wieder gesunde Federn zu bekommen. Während dieser Zeit benötigen Ihre Hühner mehr Eiweiß, da die Federn zu etwa 90% aus Eiweiß bestehen.  

Darüber hinaus können die Larven der Schwarzen Soldatenfliege bei Wetterumschwüngen, wenn der Proteinbedarf Ihrer Herde steigt, eine hilfreiche Ergänzung sein. Der Fettgehalt liefert wichtige Energie und trägt dazu bei, dass die Nährstoffe aus anderen Futterbestandteilen während der Verdauung besser aufgenommen werden können. Der Ballaststoffgehalt ist für die Gesunderhaltung des Verdauungssystems von Vorteil.

Soldatenfliegenlarven für deine Tiere

Möchtest du deine Tiere auch mit Soldatenfliegenlarven verwöhnen?

Bei unserem Startup mit Sitz in Göttingen kannst du versandkostenfrei Soldatenfliegenlarven in bester Qualität bestellen. Deine Tiere werden sich über den nachhaltigen Snack garantiert freuen. 

Gib deine Bestellung auf unserer Website auf und schreibe uns bei Fragen gerne
jederzeit an info@bsfcycle.com


LECKER, GESUND & NACHHALTIG!

Entdecke jetzt unsere BlackTasty™ Soldatenfliegenlarven!